Jeremy Sample | Glass, Bruce Willis in un nuovo motion poster del suo personaggio, in attesa del nuovo trailer David Dunn è definito l'Overseer, cioè il Supervisore. Il film di Shyamalan arriva in sala nel gennaio 2019. 82 Share | Kontakt/Affiliate

    The Situation: „Jersey Shore“-Star wegen Steuerhinterziehung zu Gefängnis verurteilt

    Acht Monate Haft für Vergehen aus „Jersey Shore“-Hochzeit

    The Situation: "Jersey Shore"-Star wegen Steuerhinterziehung zu Gefängnis verurteilt – Acht Monate Haft für Vergehen aus "Jersey Shore"-Hochzeit – Bild: MTV
    Mike „The Situation“ Sorrentino mit seiner Verlobten in „Jersey Shore: Family Vacation“

    Mike Sorrentino muss ins Gefängnis. Der besser unter seinem Künstlernamen The Situation bekannte „Jersey Shore“-Star wurde nun wegen Steuerdelikten verurteilt und muss zunächst acht Monate absitzen. Zur Strafe gehören darüber hinaus einen anschließende zweijährige Bewährungszeit, 500 Stunden gemeinnützige Arbeit und 10.000 US-Dollar Strafe – natürlich zusätzlich zu einer deutlichen, bereits geleisteten Steuernachzahlung in Höhe von 123.913 US-Dollar.

    Bei der Urteilsverkündung war neben Sorrentinos Verlobter auch der Hauptcast von „Jersey Shore“ zugegen, mit dem Sorrentino aktuell in „Jersey Shore Family Vacation“ zu sehen ist: Paul ‚Pauly D‘ DelVecchio, Vinny Guadagnino, Ronnie Ortiz-Magro, Nicole ‚Snooki‘ Polizzi, Jenni ‚Jwoww‘ Farley und Deena Nicole Cortese.

    Vorgeworfen wurden Sorrentino und seinem älteren Bruder Marc (in Funktion seines Managers und Buchhalters) mehrere Steuervergehen im Zusammenhang mit den Einkünften in Höhe von 8,9 Millionen US-Dollar aus den Jahren 2010 bis 2012 – der Hochzeit von „Jersey Shore“. Der Fall wurde 2014 aufgerollt, mit dem Vorwurf des wissentlichen gemeinsamen Steuerbertrugs, wozu auch Unterlagenfälschung gehörte. Letztendlich bekannten sich beide Sorrentino-Brüder für geringere Vergehen schuldig. Marc als verantwortlicher Organisator der Details des Steuerhinterzugs muss mit zwei Jahren im Gefängnis die schwerere Bestrafung hinnehmen.

    Während die Verteidiger von Mike Sorrentino auf einen Freispruch plädiert hatten und dabei Sorrentinos geringe Beteiligung an dem betrügerischen Vorgehen, seine Kooperation bei der Aufklärung sowie seinen erfolgreichen Kampf gegen seine Drogensucht in den letzten Jahren angeführt hatten, hatte die Anklage 14 Monate Haft gefordert: „Es war ein bewusster Akt kriminellen Verhaltens mit eklatanter Missachtung des Rechts“, bei dem Sorrentino eben nachweislich wissentlich ungesetzlich gehandelt habe.

    Ähnlich argumentierte laut THR auch die Richterin bei der Strafmaß-Verkündung. Sie erkannte an, dass Sorrentino in den vergangenen Jahren sein Verhalten gebessert habe (nach eigener Auskunft ist er seit 34 Monaten drogenfrei), allerdings käme mit Berühmtheit auch Verantwortung. „Ein Teil der Kosten, wenn man Geld verdient, ist, dass man Steuern zahlen muss. Das müssen wir alle.“ Bis zum Strafantritt ist Sorrentino auf Kaution auf freiem Fuß.

    Aktuell ist Sorrentino Teil von „Jersey Shore: Family Vacation“, dessen zweite Staffel aktuell in den USA läuft. Dort versucht Sorrentino zu beweisen, dass man auch ohne Alkohol Spaß haben kann – in Umkehrung seiner Selbstdarstellung während „Jersey Shore“.

    07.10.2018, 18:18 Uhr – Bernd Krannich/matmara.com

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen